Happy child blowing dandelion_thinkstock_480256981_1200x600.jpg

Soziale Verantwortung

Geschäftsethik

In allen Aspekten unserer Geschäftstätigkeit sind wir bei Munters den höchsten ethischen Standards und einem hohen Maß an Integrität verpflichtet.

Unternehmenskultur

Die Marke Munters soll stets für ein soziales und ethisch korrektes Handeln, Respekt vor den Menschenrechten, gute Arbeitsbedingungen und faire Geschäftspraktiken stehen. Internationale Standards: Munters unterstützt die zehn Prinzipien für die soziale Verantwortung von Unternehmen, die im Global Compact der Vereinten Nationen festgelegt wurden. Die Prinzipien orientieren sich an Menschenrechten, Arbeitsnormen, inklusive Regeln gegen Kinder- und Zwangsarbeit, Umweltschutzrichtlinien und Regeln zur Korruptionsbekämpfung.

Menschenrechte

Verstöße gegen Menschenrechte

Munters unterstützt und respektiert die international anerkannten Menschenrechte. Wir stellen sicher, dass Munters nichts unternehmen wird, was zu einem Verstoß gegen diese Menschenrechte beitragen könnte. Darüber hinaus sichern wir zu, dass sich Munters weder direkt noch indirekt an Verstößen gegen die Menschenrechte beteiligen oder davon profitieren wird.

 


Diskriminierung und Gleichberechtigung

Wir bieten all unseren Mitarbeitern die gleichen Chancen. Munters beteiligt sich nicht direkt oder indirekt an Diskriminierungen auf Grundlage von Volkszugehörigkeit, Herkunftsland, Religion, Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Gewerkschaftszugehörigkeit, politischer Zugehörigkeit, Mutterschaft, Familienstand oder Alter einer Person in Zusammenhang mit dem Beschäftigungsverhältnis, Ruhestand, Bildungsmöglichkeiten sowie Abschluss oder Beendigung eines Vertrages.

Versammlungsrecht und Tarifverhandlungen

Munters respektiert es, wenn Mitarbeiter Gewerkschaften oder andere Vereinigungen gründen und/oder diesen beitreten. Munters unterstützt den offenen Dialog zwischen Gewerkschaftsvertretern und dem Firmenmanagement.

Korruption

Munters geht gegen jegliche Form der Korruption vor, dazu gehören auch Erpressung und Bestechung. Korruption kann viele Formen annehmen, von leichter Einflussnahme bis hin zu institutionalisierter Bestechung. Bei Korruption handelt es sich um: „den Missbrauch der übertragenen Macht für private Zwecke.“ (1)

Dies umfasst neben finanziellen Vorteilen auch andere nicht-finanzielle Vorteile.

Bei Bestechung handelt es sich um: „das Angebot oder die Annahme von Geschenken, Krediten, Gebühren, Belohnungen oder anderen Vorteilen für oder von einer Person als Anreiz für eine unehrliche oder illegale Tat oder einen Vertrauensbruch im Rahmen der Geschäftstätigkeit des Unternehmens.“(2)

Im Menü auf der linken Seite finden Sie Munters' Richtlinien gegen Bestechung und die Richtlinien für Informanten. Darüber hinaus sind hier auch die Richtlinien von Munters zum Thema Betrugsbekämpfung aufgeführt.

Bei Erpressung gilt: „Das Erbitten von Bestechungsgeld von einer Person gilt als Anstiftung zur Bestechung. Wenn diese Bitte von Drohungen begleitet wird, welche die Unversehrtheit oder das Leben der beteiligten Personen bedrohen, handelt es sich um Erpressung.“ (3)

Richtlinien gegen Bestechung
Richtlinien für Informanten
Richtlinien zur Betrugsbekämpfung


Lieferanten und Partner

Munters nutzt geeignete Verfahren zur Bewertung und Auswahl von Lieferanten und Partnern. Zu Bewertung des Lieferanten gehört dessen Fähigkeit, diese und andere Richtlinien zu befolgen. Unser Unternehmen stellt die langfristige Einhaltung dieser Richtlinie durch die Lieferanten und Partner sicher und dokumentiert diese. Die soziale Verantwortung der Lieferanten wird im Rahmen der Lieferantenbewertung beurteilt.

(1) Definition laut Transparency International
(2) Definition laut Transparency International
(3) OECD-Richtlinie für multinationale Konzerne

 

Richtlinien zur Betrugsbekämpfung

Die Richtlinien zur Betrugsbekämpfung von Munters dienen der Entdeckung und Verhinderung von Betrugsfällen, die sich gegen Munters richten. Um ein korrektes Verhalten unserer Mitarbeiter sicherzustellen, haben wir Richtlinien erstellt und die Verantwortlichkeiten für die Entwicklung von Kontrollen und die Durchführung von Untersuchungen festgelegt.
Erfahren Sie hier mehr

Richtlinien für Informanten


Munters, die Tochtergesellschaften und Joint Ventures, haben sich zu den höchsten Standards für Offenheit, Ehrlichkeit und Verantwortlichkeit verpflichtet. Wir erwarten von unseren Mitarbeitern und Geschäftspartnern, die sich Sorgen um das Verhalten des Unternehmens machen, uns diese Sorgen mitzuteilen.
Erfahren Sie hier mehr

 

Richtlinien gegen Bestechung

Der Ruf von Munters ist davon abhängig, wie wir unsere Geschäftstätigkeit ausüben. Jeder Mitarbeiter und Vertreter des Unternehmens muss alle geltenden Gesetze und Vorschriften an jedem Ort einhalten, an dem wir geschäftlich tätig sind. Wir wollen, dass unsere Geschäftspartner und Mitarbeiter wissen, dass wir unsere Geschäftstätigkeit ethisch vertretbar betreiben. Wenn in einem Land ein unethisches Vorgehen nicht rechtens ist, aber dennoch hingenommen wird, heißt das nicht, dass Munters es akzeptiert. Sollten die Gesetze zur Bekämpfung von Bestechung nicht eingehalten werden, können für Munters sehr ernste Konsequenzen entstehen. Beispiele wären schmerzhafte Bußgelder und Gefängnisstrafen für Einzelpersonen.
Erfahren Sie hier mehr

 

Wir sind Experten

Wir kennen unsere Produkte und
leiten Ihre Kontaktinformation
an den richtigen Ansprechpartner
in Ihrem Land weiter.