AT_Case_ComDry_4maj.jpg

Super quick drying clothes with Munters ComDry

Der Trockenraum eines Studentenwohnheims litt unter Chaos, bis ein hocheffizienter Luftentfeuchter die Trocknungszeit um bis zu 80% reduzierte.

Das Studentenwohnheim „4 Maj Kollegiet“ in Aarhus, Dänemark, wurde seinerzeit als Denkmal für den dänischen Widerstand im 2. Weltkrieg erbaut. Direkte Nachfahren von damals aktiven Widerstandskämpfern haben den Vorzug auf Unterkünfte im „4 Maj Kollegiet“.

Das 1949/50 gebaute College entspricht nicht ganz den modernen Ansprüchen von Studenten, was sich am deutlichsten im Trockenraum des Wohnheims widerspiegelte. Dort stapelte sich die Wäsche und das Chaos regierte. Der 25m² große, mit einem Wäschetrockner ausgestattete Trockenraum ist inzwischen viel zu klein, da die Wäschemenge pro Student nicht mehr mit der von vor 60 Jahren vergleichbar ist. Die Trocknungszeit betrug mindestens 48 Stunden, und da viele Studenten nicht gleich ihre Wäsche abholten, herrschten chaotische Zustände.
Michael Christensen, ein kreativ denkender Pförtner, der auch für die allgemeine Instandhaltung des Wohnheims verantwortlich ist, wandte sich an Munters.

Munters ComDry M190Y, der kleine, hocheffiziente Sorptionsluftentfeuchter, erwies sich als Lösung des Problems. Zwei kleine Umluftgebläse gepaart mit dem ComDry sorgen für einen schnellen Durchsatz der Wäsche – die Trocknungszeit wurde auf 8-10 Stunden reduziert und somit das Chaos beendet.

Um für das bestmögliche Trocknungsklima zu sorgen – wie an der frischen Luft an einem warmen und windigen Sommertag – hat Munters das Konzept mit den Umwälzgebläsen und dem energieeffizienten Hochleistungs-Luftentfeuchter entwickelt. Die Gebläse bewirken eine schnellere Verdunstung des Wassers aus der feuchten Wäsche während der Luftentfeuchter dieses Wasser gezielt aus der Luft entfernt. Das minimiert die Energiekosten und beschleunigt die Trocknungszeiten.

Am „4 Maj Kollegiet“ bewirkt ein Hygrostat, dass die Umwälzgebläse bei erhöhter Luftfeuchtigkeit, z. B. wenn feuchte Wäsche aufgehängt wurde, gestartet werden. Nach ca. ½ Stunde beginnt dann der ComDry mit der Luftentfeuchtung. Dieser Prozess wird gestoppt, sobald die Luftfeuchtigkeit wieder unter den Hygrostatwert gesunken ist. Die Wäsche ist dann auch trocken.

Michael Christensen bestätigt, dass die Nutzer hochzufrieden mit dem Trocknungskonzept sind und die Munters Lösung für alle Trockenräume gerne weiterempfehlen.

Schnelle Fakten

  • Trocknungszeit um 80% reduziert
  • geeignete Trocknungsmethode für sämtliche Wäsche und empfindliche Materialien
  • Automatisch kontrollierte EIN/AUS Schaltung
  • Einfache Installation
  • Einfache Wartung
  • Minimiert Energiekosten

Wir sind Experten

Wir kennen unsere Produkte und
leiten Ihre Kontaktinformation
an den richtigen Ansprechpartner
in Ihrem Land weiter.