AT_case_Stena bar.jpg

Stena Line Schiffe konserviert und klar zum Auslaufen

Die Stena Line Schiffe HSS Explorer und HSS Voyager werden während der Zeit auf Reede durch Munters Luftentfeuchter vor Feuchteschäden bewahrt

Die Stena Line ist eines der größten Fährunternehmen der Welt. Mit einem Netzwerk von Fährlinien in ganz Europa befördert die Stena-Flotte jedes Jahr Millionen von Passagieren mit ihren konventionellen und Hochgeschwindigkeitsfähren (HSS Stena).

Als erstes von zwei Schiffen wurde die Stena HSS Explorer, die die Route zwischen Holyhead in Wales und Dun Laoghaire in Irland bedient, mit einem Luftentfeuchtungs-System von Munters ausgerüstet. Wie bei vielen anderen Schiffen auch ist die planmäßige Wartung der HSS Explorer für die Wintermonate vorgesehen. Im Gegensatz zu anderen Schifffahrts- unternehmen jedoch hat man bei der Stena Line erkannt, dass während dieser Zeit auf Reede Schäden am Schiff entstehen können, wenn keine geeigneten Schutzmaßnahmen gegen hohe Luftfeuchtigkeit und damit einhergehende Kondensation getroffen werden - Schäden wie Korrosion, Fehlfunktionen der Elektrik, Schimmel, Bakterienbefall, unangenehme Gerüche und ein allgemeiner Verfall.
Um diesen Schäden entgegenzuwirken, lieferte Munters eine Lösung, mit der die relative Luftfeuchtigkeit (r.F.) im Inneren des Schiffes bei 50 % gehalten wird. Diese Lösung, die aus 5 Sorptionsentfeuchtern der Munters-Baureihen MX und ML besteht, wurde von den Munters- Ingenieuren mit größter Sorgfalt entwickelt und stellt sicher, dass die erforderlichen Bedingungen während der gesamten Zeit auf Reede eingehalten werden. Das Schiff ist so jederzeit geschützt und klar zum Auslaufen, egal, wie sich die Umgebungsbedingungen auch verändern mögen.

Dank der Munters Luftentfeuchter wird die r.F. bei 50% gehalten, sodass Schimmel, Korrosion oder feuchtigkeitsbedingter Verfall während der Zeit auf Reede keine Chance haben. Es werden so nicht nur Schäden an einem wertvollen Investitionsgut oder unnötige Wartungskosten vermieden, sondern auch Ressourcen eingespart, die ansonsten eingesetzt werden mussten, um das Schiff wieder instand zu setzen und schadhafte Ausstattung zu ersetzen.

Das Projekt auf der HSS Explorer war so erfolgreich, dass Munters kürzlich ein zweites System an Bord der Stena HSS Voyager installieren durfte. Damit beweist Munters einmal mehr, dass unser Know-how und unsere Erfahrung in Sachen Klimaregelung nach wie vor ausgezeichneten Mehrwert für unsere Kunden schaffen.

Schnelle Fakten

  • Kondensation wird verhindert
  • Schutz vor Korrosion an Stahl- und anderen Metalloberflächen
  • Schimmel- und Bakterienbildung wird vermieden
  • Erhalt der Isolationswerte und Schutz der elektrischen Anlagen
  • Beschädigung der Ausstattung aufgrund von Korrosion oder Schimmel wird verhindert
  • Schutz der Aufbauten und Materialien des Schiffes
  • Reduce risk associated with lay up

Wir sind Experten

Wir kennen unsere Produkte und
leiten Ihre Kontaktinformation
an den richtigen Ansprechpartner
in Ihrem Land weiter.