Beim Versenden trat ein Fehler auf, bitte versuchen Sie es später erneut

Fragen Sie uns

Wie können wir Ihnen helfen?

Bitte leiten Sie mich zur allgemeinen Startseite weiter.
Durch Ihre Auswahl stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu

Ungültige Benutzerkennung

Es ist ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ungültige Benutzerkennung

Es ist ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

M_Ravn.jpg

HP Elektronikmontage - Trockenlager für Elektronikbauteile

Klimatisch vollständig geregeltes Trockenlager für sensible Elektronikbauteile

Trocknungskapazitäten werden benötigt

Die Produktion von Leiterplatten umfasst häufig auch das Handling von Komponenten der Feuchtigkeitsempfindlichkeitsklasse 3-6 (MSL 3-6) welche die vorhandene Feuchtigkeit in der Umgebungsluft nur für einen begrenzten Zeitraum tolerieren.

Munters bietet die Lösung

Da Geschäftsführer Michael Ravn in der Vergangenheit bereits mit Munters zusammengearbeitet hatte und die Entfeuchtungslösungen für Anwendungen in der Elektronikindustrie kannte, trat er auch mit dieser Anforderung an Munters heran. Auf den Anforderungen von HP Elektronikmontage ApS basierend empfahl Munters einen ML180 Sorptionsentfeuchter mit einem speziell entwickelten Rotorsystem, welches für eine gleichbleibende relative Luftfeuchtigkeit von 5 % im vorgesehenen Trockenlagerraum sorgen konnte. Der Entfeuchter wird mit einem geschätzten Luftstrom von 180 m³/h betrieben und in einem Nebenraum platziert. Die trockene Luft wird dem Trockenlagerraum, in welchem die empfindlichen Elektronikbauteile in Regalen lagern, über ein Kanalsystem zugeführt. Die Abluft des Entfeuchters wird nach draußen abgeführt, die Luft für den Regenerationsprozess kommt aus dem Raum, in welchem der ML180 steht. Geregelt wird das Gerät über einen integrierten elektronischen hochpräzisen Hygrostat, der sowohl die relative Luftfeuchtigkeit (% RH), als auch die Temperatur misst.

Das neue Trockenlager arbeitet zu Michael Ravns vollster Zufriedenheit: „Mit diesem neuen Trockenlager haben wir einen besseren Überblick über die gelagerten Produkte. Das Handling der Produkte ist im Vergleich zum Trockenschrank wesentlich einfacher geworden. Außerdem wurde eine Vakuumversiegelung der Komponenten überflüssig. Die Investitionskosten sind vergleichbar mit der Anschaffung eines weiteren Trockenschranks, jedoch haben wir nun eine zehnmal größere Lagerkapazität. Die Feuchtigkeitsverhältnisse im Trockenlager sind konstant und vollständig geregelt. Unsere eigenen Datenspeicher belegen, dass die relative Luftfeuchtigkeit auch nach einer Service- und Reinigungsphase bei geöffneter Tür innerhalb von 20 Minuten von 30 % auf 5 % reduziert wird. Wir sind beeindruckt von der Munters-Lösung!“

Schnelle Fakten