Beim Versenden trat ein Fehler auf, bitte versuchen Sie es später erneut

Fragen Sie uns

Wie können wir Ihnen helfen?

Bitte leiten Sie mich zur allgemeinen Startseite weiter.
Durch Ihre Auswahl stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu

Ungültige Benutzerkennung

Es ist ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ungültige Benutzerkennung

Es ist ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wernsing_coverphoto_spotcolour.jpg

Munters sichert glasklare Präsentation gefrorener Gourmet-Lebensmittel

Im Jahr 2012 wurden in Bornheim die neuen Räumlichkeiten des Gourmet-Lieferanten Battermann eröffnet.

Hohe Energieeffizienz hat Priorität

Bekannt für sein hohes Bewusstsein in Sachen Energieverbrauch und Effizienz wurde Munters gebeten, die energieeffizienteste Lösung für dieses neue Gebäude bereitzustellen. Die Munters GmbH entwickelte eine IceDryTM Lösung für die 2.000 m³ Kühllagerfläche, die auf einem Luftentfeuchter des Typs ML1100 mit einer Wärmerückgewinnung basiert.

Der Luftentfeuchter wurde vor dem Kühllager, in 3,5 m Höhe neben der automatischen Tür platziert. Ein Kanal wurde in das Kühllager geführt und ein vertikal angeordneter Trockenluftausblaskanal neben der automatischen Tür installiert. Durch das Einblasen der Trockenluft an dieser Position wird der Türbereich kondensatfrei gehalten, der Streifenvorhang bleibt eisfrei und eintretende Feuchtigkeit wird direkt durch die trockene Luft aufgenommen.

Die Battermann GmbH schätzt die Vorteile der Munters Kühllager Lösung, die da sind:

• Die gefährliche Eisbildung im Kühllager wird vermieden, auf dem Fußboden ebenso wie an den Türen und Decken.
• Die Verpackungen behalten ihre Form und Stabilität und die Etiketten ihre Lesbarkeit.
• Das Wichtigste aber ist die klare, hygienische und ansprechende Art und Weise, in der die Gourmet-Produkte den Kunden präsentiert werden können.

Schnelle Fakten

  • Keine vereisten und rutschigen Böden mehr
  • Ansprechende Präsentation der Tiefkühlprodukte
  • Reduzierung des Energieverbrauchs des Kühlsystems um 30% dank Wärmerückgewinnung