Disease prevention in livestock

Krankheiten in der Nutztierhaltung

Aus Produzentensicht stellen Krankheiten im Tierbestand eine Gefahr für die Ökonomie des landwirtschaftlichen Betriebes dar. Produktion und Produktivität können stark beeinträchtigt sein, da kranke Tiere weniger Milch, Eier und Fleisch produzieren.

Unregulierte Belüftung in der Nutztierhaltung kann die Gesundheit der Tiere gefährden, z.B. durch Zugluft, Verkühlungen oder erhöhte Ammoniakansammlungen und aggressive Chemikalien in Reinigungsmitteln.

Es gibt Wege, um das Eindringen und Ausbreiten von Krankheiten in Nutztierställen zu unterbinden. Ein geschlossener Raum, in dem Maßnahmen zur Biosicherheit ergriffen werden, ausgestattet mit einem Klimaregelungssystem, ist eine effiziente und kosteneffektive Art, dieser Gefahr zu begegnen. Ein geschlossenes Gebäude minimiert das Risiko, dass Nagetiere oder andere Wildtiere eindringen können und Krankheiten verbreiten.

Die Bildung großer Nutztierbestände erhöht das Risiko, dass eine Population die andere infiziert. Eine Möglichkeit, dieses Risiko zu reduzieren,  ist die Verwendung von Rauchsaugern, welche die verbrauchte Luft nach oben absaugen und an die Atmosphäre abgeben. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von Filtern, um Viren, Tropfen oder Staub aus der Luft herauszufiltern.

Munters Klimaregelungstechnik unterstützt Sie dabei, Krankheiten in der Nutztierhaltung zu reduzieren und die Gesundheit der Tiere zu erhalten. Wir können die optimalen klimatischen Bedingungen für alle Phasen der Nutztierhaltung schaffen, die Produktivität in landwirtschaftlichen Betrieben sichern und helfen, Verluste zu vermeiden.

Contact an expert

We’ll direct your contact info to the 
right person.