Man Rappelling_Thinkstock_78817268_1200x600.jpg

Umweltschutz, Gesundheit und Sicherheit

Richtlinien für Umweltschutz, Gesundheit und Sicherheit

Munters fühlt sich einer umwelt- und sicherheitsbewussten Produktion verpflichtet. Wir streben kontinuierlich nach Risikoreduzierung sowie der Schaffung und Einhaltung von sicheren, umweltfreundlichen und gesundheitlich unbedenklichen Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter. Dadurch profitiert auch die Umwelt. Wir erreichen dies durch die Implementierung von entsprechenden Unternehmensstandards, solidem Management, Teamwork und unserer beständigen Suche nach Verbesserungen.

  • Munters fühlt sich der Einhaltung sämtlicher umwelt-, gesundheits- und sicherheitsrelevanter Standards verpflichtet.
  • Munters Produktionswerke arbeiten nach definierten Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheits-Management Programmen. Dadurch werden Arbeitsabläufe, Herstell- und Handlingsprozesse umgesetzt, die aktiv Unfällen, Verletzungen sowie Umweltverschmutzungen vorbeugen.
  • Munters betreibt aktiv die Kommunikation und Ausbildung hinsichtlich unserer Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien für alle Konzernmitarbeiter. 

Unternehmensführung

Konzernleitung

Jährliche Nachhaltigkeitsprüfung:

  • Jährliche Überprüfung der Erfüllung festgelegter Ziele und Ziele
  • Festlegung der jährlichen Umweltschutz-, Gesundheits- und Sicherheitssziele für das kommende Jahr
  • Überprüfung und Aktualisierung der Richtlinien für Umweltschutz, Gesundheit und Sicherheit

Munters Vorstand

  • Jährliche Präsentation der Nachhaltigkeitsarbeit von Munters

Munters‘ weltweite Geschäftstätigkeit

  • Jährliche Nachhaltigkeitsüberprüfung im Global Operations Management Meeting (Frühjahr)
  • Quartalsweise Nachhaltigkeitsprüfung auf lokaler Regionsebene

Vorgaben & Ziele

Es liegt in der Verantwortung der Produktionsleiter der jeweiligen Produktionsstätte, die notwendigen Schritte zu unternehmen, damit die folgenden Ziele erreicht werden:

  • Umsetzung des Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheits-Management Programms
  • Kontinuierliches Vorantreiben von Verbesserungen durch unsere Facility-Risk-Aspect-List.
  • Reduzierung von arbeitsbedingten Unfällen um 20% ( medizinische Behandlungen, verlorene Arbeitstage,...)
  • Reduzierung des Energieverbrauches und/oder verbesserte Effizienz der Arbeitsabläufe in den Herstellwerken (Elektrizität, Wärme-/Kälteenergie)
  • Geringerer Wasserverbrauch und weniger Abfall (Restwasserverwertung, Recycling)
  • Weniger Deponiemüll

 

Wir sind Experten

Wir kennen unsere Produkte und
leiten Ihre Kontaktinformation
an den richtigen Ansprechpartner
in Ihrem Land weiter.